FIRMA C.H. ERBSLÖH
GESCHICHTE
um 1650
In dem Ort Erbschloe, der heute zu Wuppertal gehört, unterschreiben drei Personen eine Urkunde mit dem Namen Erbslöh.
1764-1834
In Wuppertal-Barmen lebt Johann Arnold Erbslöh, der Großvater des Gründers unserer Firma und betreibt Handel. Die ersten Eintragungen in seinem Journal von Mai 1800 lauten über den Einkauf von "Thran, Leynöhl und Bleyweiß".
1842
Der dritte Sohn von Johann Arnold - Carl Julius Erbslöh (1814-1880) - gründet die Firma Julius & August Erbslöh (heute Erbslöh Aluminium AG), ein Aluminiumwalzwerk mit heute über 1000 Mitarbeitern.
1876
Carl Hugo Erbslöh, einer der sechs Söhne von Carl Julius Erbslöh, gründet mit 26 Jahren in Düsseldorf die Firma C.H. Erbslöh, einen Großhandel mit Schwerchemikalien: Sodaprodukte, Salze, Chlorkalk und Säuren, Stärkeprodukte und Importe italienischen Schwefels.
1892
Carl Hugo Erbslöh kauft in Geisenheim am Rhein Kaolingruben. Nach einer Generation wird die Firma Erbslöh Geisenheim als unabhängiges Unternehmen weitergeführt. Teilbereiche dieser Firma bestehen heute unter den Namen "Erbslöh Lohrheim", "Erbslöh Geisenheim Getränketechnologie", "Erbslöh'sches Weingut" in Geisenheim sowie "IKO-Erbslöh" in Marl.
1896
Nach einem Feuer im Jahr 1889 wird die erste Firmenniederlassung in der Düsseldorfer Altstadt nur noch behelfsmäßig wiederaufgebaut. Zu Beginn des Jahres 1896 wird der Hauptsitz der Firma C.H. Erbslöh in den späteren Düsseldorfer Hafen auf die Kaistraße verlegt.
1921 - 1938
1921 wird die Leitung der Firma an die Söhne Hugo und Otto übergeben
  1929 Gründung einer Niederlassung in Hamburg.
  1931 Otto Erbslöh scheidet aus der Firma aus.
  1938 Gründung einer Niederlassung in Wien.
1944 - 1953
Im Herbst 1944 werden das Düsseldorfer Büro und Lager zu 70% zerstört. 1948 tritt Carl Hugo Erbslöh III als Teilhaber in die Firma ein. 1950 kann die Hamburger Niederlassung aus der Notunterkunft im Hamburger Freihafen in die Büros am Sprinkenhof einziehen. 1953 Gründung der "Westdeutschen Spritzputz GmbH", um den Markt für Rohvermiculit zu erschließen.
1961 - 1974
In dieser Zeit erfolgte die Umwandlung von C.H. Erbslöh in die noch heute bestehende, marktorientierte Strukturierung der Firma und die Konzentration auf den Handel mit Spezialchemikalien. Einige wichtige Vertretungen werden aufgenommen, die heute noch bestehen so z.B. den Vertrieb der Tensidgruppen "Pluronic" und "Synperonic", heute Produkte der Firmen BASF Wyandotte und ICI Surfactants.
1961 erfolgt die Übernahme des Vertriebes der "Bevaloid"-Produkte, die zu dieser Zeit von der Firma Richard Hodgsons & Sons Ltd., Beverly, Yorkshire, England hergestellt wurden (heute Rhodia GmbH). 1974 wird Carl Hugo Erbslöh IV Teilhaber der Firma. Ebenfalls 1974 erfolgt die Übernahme des Vertriebes von Chemikalien zur Herstellung von gedruckten Schaltungen der Firma Alfachimici, Italien.
1980 - 1986
Die Expansionsmöglichkeiten am Firmensitz an der Kaistraße in Düsseldorf sind ausgeschöpft. Die Stadt Düsseldorf ist nicht in der Lage, für eine Expansion entsprechende Industriegrundstücke zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen sucht eine neue Heimat.
1989 - 1990
Ende 1989 wird ein teilbebautes Industriegrundstück von ca. 20000 m² in Krefeld erworben. Beginn des Umbaus einer 3500 m² großen Lagerhalle in ein nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattetes Chemielager. Investitionssumme allein für die Umweltschutzmaßnahmen: 2,2 Millionen Deutsche Mark. 1990 wird Carl Hugo Erbslöh IV persönlich haftender Gesellschafter.
1990 - 1992
Im November 1990 erfolgt der Umzug der gesamten Lagerhaltung von Düsseldorf nach Krefeld. Im Mai 1991 wird das Labor für Kundendienst und Qualitätskontrolle eröffnet. Schließlich erfolgt im Oktober 1992 die endgültige Verlagerung des Firmensitzes nach Krefeld, in dem 1993 auch die Aktivitäten der Niederlassung Hamburg aufgehen.
1994 - 1996
Erweiterung des Laborgebäudes über mehrere Stufen und Vermietung eines Teilbereiches an einen wichtigen Lieferanten, der Rhodia GmbH, die heute unter dieser Adresse ihr Servicelabor für Mittel- und Nordeuropa betreibt.
1996
Erwerb einer Beteiligung an der Rijnders Chemical Consulting, Barneveld NL, einem hochspezialisierten Betrieb für die durch C.H. Erbslöh vertriebenen Gummi-Masterbatche.
Januar 1997
Carl Hugo IV übernimmt 51% der Gesellschaftsanteile. 49% werden an die Alberdingk & Boley GmbH verkauft.
Juni 1997
Gründung der C.H. Erbslöh Polska Sp.Zo.o. in Warschau zur Bearbeitung des immer wichtiger werdenden polnischen Marktes.
Ende 1998
Gründung der C.H. Erbslöh Europe GmbH, die als Finanzholding für die zukünftig geplanten Neugründungen und Übernahmen der Töchterunternehmen europaweit.
April 1998
In der holländischen Stadt Barneveld ensteht die C.H. Erbslöh Benelux. Diese Firma bedient den Benelux-Markt und ist untergebracht in dem Gebäude der Firma Rijnders Chemical Consulting.
Juli 1999
Bevor die TensoChema AG im Juli 1999 durch die C.H.Erbslöh Europe GmbH übernommen wurde, waren ihre Aktivitäten mit denen der Einzelfirma Dr. Marc Steinfels verschmolzen worden. Beide Firmen waren seit über 20 Jahren erfolgreich als Zulieferer von Rohstoffen auf verschiedenen Gebieten der Chemie tätig gewesen und ergänzten sich gegenseitig.
Juli 1999
Inbetriebnahme eines hochmodernen Tanklagers. Die traditionelle Distributor-Dienstleistung auf dem Sektor großvolumiger Spezialchemikalien wird dadurch um einen wesentlichen Bereich erweitert.
September 1999
Die C.H.Erbslöh Ges.mbH mit Sitz in Hallein bei Salzburg wird als ein Gemeinschaftsunternehmen mit Herrn Konsul Dr. Usner, einem bewährten Vertreiber von chemisch-technischen Rohstoffen in Österreich, gegründet. Das Unternehmen ist ansässig auf dem Gelände der USNER GmbH mit eigenen Lager und Labor.
September 1999
Nach zügigen Verhandlungen zu einer Kooperations-Vereinbarung mit den Firmen Lawrence Industries, Birmingham und Lavollée Chimie, Paris gründete man die LEL, die European Distributors Group. Mit dieser Vereinigung unabhängiger nationaler Distributoren kann sich ein Hersteller von Spezialchemikalien und Industriemineralien einer Gruppe von marktspezifisch unterschiedlich operierenden Partnern mit den gleichen Ausgangskonzepten bedienen, um derzeit noch den überwiegenden Teil - später den ganzen - europäischen Marktes abzudecken.
Dezember 1999
Die LEL-Partner Lavollée Chimie, Paris und C.H.Erbslöh, Krefeld übernehmen von B.F. Goodrich, USA die Firma Polyplastic S.A., Paris. Die PolyplasticS.A. ist ein Distributor von chemische Spezialitäten für viele Branchen, mit Schwerpunkten in den Bereichen Schmierstoffindustrie und Gummi.
Januar 2000
C.H. Erbslöh Benelux BV eröffnet in den Niederlanden ein Europäisches Zentrallager für UNILENE®-Produkte des Lieferanten Petroquimica União, Brasilien.
Oktober 2000
LEL bekommt 2 neue Mitglieder:
Die ChemVerga S.r.l, Rom arbeitet speziell auf den Gebieten Lacke, Farben, Beschichtung, Klebstoffe und Metallbearbeitung als Agent und Distributor für Produzenten der Chemischen Industrie.
  Zeus Química S.A., eine Handelsfirma in Barcelona für Produkte und Spezialitäten vieler Hersteller, auch bekannter multinationaler Firmen, für verschiedene industrielle Anwendungsgebiete. Zusätzlich zur kommerziellen Abdeckung des spanischen Marktes wurde 1999 eine Tochterfirma, die Zeus Química, Lda. in Portugal, für einen verbesserten Lieferservice in diesem Land gegründet.
April 2001
Gründung der C.H. Erbslöh Baltic mit Sitz in Kaunas, Litauen, in Zusammenarbeit mit der C.H. Erbslöh Polska Sp.Z.o.o. zur Abdeckung des Marktes in den baltischen Staaten.
September 2001
Wir feiern ein ungewöhnliches Jubiläum. Unser Unternehmen wird 125 Jahre alt. Im Rahmen der Feierlichkeiten begrüßen wir rund 300 nationale und internationale Gäste aus dem direkten wirtschaftlichen Umfeld des Unternehmens sowie Honorationen aus Politik und Gesellschaft. Unser Dank gilt vor allem unseren Mitarbeitern, die das Wachstum der Firma erst ermöglicht haben. Wir blicken mit Stolz auf die erreichten Ziele der Vergangenheit und mit Zuversicht in die Zukunft.
November 2001
Es erfolgt eine Umstrukturierung der LEL-Gruppe. Die Unternehmen Lawrence Industries und ChemVerga scheiden aus dem Verbund aus. Die Partner Lake, England sowie URAI, Italien werden aufgenommen.
Juni 2002
Zusammen mit dem Unternehmen BIONORD, einem in der Branche bekannten Handelshaus für Grundstoffe der Kosmetik- und Körperpflegemittelindustrie auf dem skandinavischen Markt, gründen wir die C.H. Erbslöh Bionord. Wir entsprechen somit den Anforderungen unserer Lieferanten nach Vertriebsunterstützung für den nordeuropäischen Raum, speziell für die Märkte der Lack- und Farbenindustrie. Weitere Geschäftsfelder werden wir im Rahmen der Geschäftsentwicklung zusätzlich aufnehmen.
Oktober 2002
In Kooperation mit der Spedition Bender, Krefeld, übernehmen wir ein speziell für die Lagerung von Nitrocellulose konzipiertes Lagerhaus in Süddeutschland. Das neue Unternehmen Bender, Gerlingen verfügt nun über eines der sehr wenigen Läger in Deutschland, die eine Genehmigung für die Lagerung von Nitrocellulose besitzen. Nitrocellulose ist eine Erbslöh Produktlinie, die durch das Unternehmen Wolff Cellulosics, Walsrode produziert wird.
Dezember 2003
Nach 9-monatiger Vorbereitungszeit startet die C.H. Erbslöh Russia in Moskau als 100%iges Tochterunternehmen der C.H. Erbslöh Polska. Hauptgrund für die Eröffnung dieses neuen Tochterunternehmens ist die Fähigkeit, in einen Markt einzudringen, der sich zukünftig zu einem der größten Einzelmärkte Europas entwickeln wird. Hierdurch schreiben wir die Erfolgsgeschichte der C.H. Erbslöh Polska fort, die 1997 als erstes Tochterunternehmen der Erbslöh-Gruppe gegründet wurde.
November 2004
Gründung der C.H. Erbslöh Benelux N.V. in Belgien. Dieses Tochterunternehmen startet mit der Intention, die Produktreihen "Polymere, Schmierstoffe sowie Wasch- und Reinigungsmittel" optimal auf dem Markt Benelux zu vertreiben.
Januar 2005
Mit der Gründung der Innotaste GmbH startet C.H. Erbslöh mit interessanten Produkten in den Markt der Aromen und Geschmacksstoffe. Der Firmenname selbst (Inno = Innovativ, Taste = Geschmack) begründet unseren Anspruch auf eine Geschäftserweiterung über das bisherige Kerngeschäft der Spezialchemikalien hinaus.
Januar 2005
Zusammen mit Novochem, dem größten ungarischen Händler für Commodities, gründen wir in Budapest die Firma C.H. Erbslöh Hungaria. Wir beliefern nun den ungarischen sowie den rumänischen Markt mit Spezialitäten für eine Vielzahl von Wirtschaftszweigen.



 

© 2011 FAMILIENVERBAND JULIUS ERBSLÖH
REDAKTION: ANDREAS ERBSLÖH