DIE GESCHWISTER ERBSLÖH
NACHKOMMEN DES KÖNIGS WILHELM VON ENGLAND

Adela von Blois oder Adela von der Normandie war durch ihre Ehe Gräfin von Blois, Chartres und Meaux. Sie heiratete zwischen 1080 und 1084 Stephan II. von Blois, 1089 Erbe der Grafschaften Blois, Chartres und Meaux. Adela war Regentin für ihren Ehemann, während dieser als einer der Anführer des Ersten Kreuzzugs abwesend war (1095-1098). Ab 1101 war sie erneut Regentin, als er sich dem Kreuzzug von 1101 anschloß. Als er 1102 in der Schlacht von Askalon fiel, führte sie die Regentschaft für ihre unmündigen Kinder weiter.

|

138847134
Thibaut IV de Blois, le Grand
*1093 † 08.01.1152 (10.01.1151)

Theobald der Große (französisch: Thibaut le Grand) war als Theobald IV. Graf von Blois, Chartres, Meaux, Châteaudun und Sancerre, Herr von Amboise (1102-1151) und als Theobald II. Graf von Troyes und Champagne (1125-1151). Er war der ältere Bruder des späteren Königs Stephan von England. 1123 heiratete er Mathilde von Spanheim, Herzogin von Kärnten, mit der er zehn Kinder hatte.

|

69423567 Adèle de Champagne, Reine de France

*1140 † 04.06.1206 Paris, begraben in Pontigny

Am 13.11.1160 wurde Adèle, auch Alix genannt, mit König Ludwig VII. von Frankreich als dessen dritte Gemahlin verheiratet, nachdem Ludwigs zweite Frau, Konstanze von Kastilien, nur fünf Wochen zuvor verstorben war. Noch am gleichen Tag wurde sie zur Königin gekrönt.

Sie war eine Schwester des Königs Philipp II. (* 1165, † 1233) von Frankreich, war mit Richard Löwenherz verlobt, heiratete aber Wilhelm III., Graf von Ponthieu, (1179-1221), Sohn Johanns I .

|

17355891
Comtesse Marie de Ponthieu et d'Aumale
* nach 1195 † 1251

Sie heiratete Simon von Dammartin, Graf von Aumale und Dammartin († 1239)

Sie war mit Graf Otto II. von Geldern (* um 1215; † 10.01.1271), genannt der Lahme) verheiratet, mit dem sie einen Sohn und zwei Töchter hatte.

|

4338972
Reinald I van Gelre, der Streitbare
* 1255 † 09.10.1326 Montfort, begraben am 21.10.1326 im Kloster Graefenthal

Graf von Geldern 10.01.1271 - 9.10.1326 (1318 abgesetzt), Herzog von Limburg 1280-1288, 1317 Erhebung in den Reichsfürstenstand durch den deutschen Gegenkönig Friedrich den Schönen von Österreich. Er war verheiratet mit Margareta von Flandern.

Graf von Geldern 9.10.1326 - 12.10.1343, Erhebung in den Reichsfürstenstand als "Herzog von Geldern und Graf von Zutphen" am 19.3.1339. Am 11. Januar 1311 heiratete er zu Roermond Sophie de Berthout († 6. Mai 1329), die Erbin der Herrschaft Mecheln und Nichte des Bischofs Wilhelm von Utrecht (1296-1301).

|

1084743 Maria van Gelre
† Nov. 1397 (12.5.1405)

Heirat vor dem 25.12.1362 mit Herzog Wilhelm II. von Jülich (reg. 1362-1393)

|

542371 Johanna von Jülich und Geldern
† 19.07.1415

Herzogin, Heirat am 18.10.1376 mit Johann V. Herrn von Arkel(1362-1428), Statthalter von Holland-Seeland-Friesland und Anführer der holländischen Partei der "Kabeljauschen". Das Geschlecht derer von Arkel war um 1400 eines der angesehensten in der Grafschaft Holland. Neben dem Gebiet, in dem die Städte Gorkum, Leerdam, Heukelom und Asperen liegen, verfügte es über Besitzungen im Herzogtum Geldern, in Brabant, Limburg, Seeland, Bar, Utrecht und selbst in Frankreich, die reiche Erträge einbrachten.

Erbin des Herzogtums Geldern-Züthen. Heirat am 24.06.1409 mit Johann II. Herrn von Egmond (*um 1385, † 04.01.1451, begraben zu Egmond), Regent des Herzogtums Geldern 1423-1436.

Herr von Egmont, Ysselstein, Leerdam, Schonnderwoert, Haastrecht und Baar, Holland, 1473-76 Statthalter des Herzogtums Geldern für Karl den Kühnen. Urgroßvater des Goetheschen Dramenhelden Lamoral Graf von Egmond (1522-1568).

|

67796 Gerrit van der Nyenburch
Jonkher, „schildboortig edelman" (1482)
|

33898 Jan van der Nyenburch
Drost und Kastellan, Schultheiß und Bürgermeister von Alkmaar/Holland
† 25.03.1523 Alkmaar/Holland
|



16949 Josina van Egmond van der Nyenburch
* 02.12.1486 Schloß Nieuwburg/Holland †
1556 Alkmaar/Holland
|

8474 Augustijn II van Teylingen
Jonkher, Bürgermeister in Alkmaar/Holland
* 04.05.1529 Alkmaar/Holland † 02.12.1589 Alkmaar
|

4237 Maria van Teylingen
* 15.03.1570 Alkmaar/Holland †
26.07.1652 Leiden/Südholland
|



2118 Cornelius Schrevelius
Dr. med., Rector der Lateinschule in Leiden
* 25.03.1608 Haarlem/Nordholland † 26.08.1644 Leiden/Südholland
|

1059 Cornelia Schrevelia
* 05.06.1642 Leiden/Südholland 30.06.1678 Danzig
|

529 Cornelia Wolters
* 30.06.1678 Danzig †
28.01.1741 Frankfurt/Oder
|

264 Stephan Arnold Wesenfeld
Kgl. Preuß. Hofprediger in Crossen/Brandenburg
* 20.08.1701 Frankfurt/Oder † 04.04.1756 Crossen/Brandenburg
|

132 Johann Arnold Wesenfeld
Oberamtmann in Schlagenthin bei Arnswalde/Neumark
* 07.07.1734 Crossen/Brandenburg † 18.08.1808 Wutzig nahe Kölzig/Neumark
|



66 Carl Stephan Ludwig Wesenfeld
Apotheker und Fabrikant in Barmen
* 18.06.1768 Schlagenthin bei Arnswalde in der Neumark † 15.02.1844 Barmen/Rheinland
|



33 Adelheid Wesenfeld
* 20.01.1821 Barmen-Wupperfeld/Rheinland †
13.08.1904 Barmen
|

6 Geschwister Julius, Adolf, Albert, Hugo, Clara, Walter, Helene und Ewald Erbslöh
1066 wurde England durch Herzog Wilhelm von der Normandie (William the Conqueror, Battle at Hastings) erobert. Wilhelm wurde König von England und belehnte seine normannischen Ritter mit Grundbesitz, und von neu erbauten Burgen aus beherrschten sie das eroberte Land. Um die steuerliche und militärische Leistungsfähigkeit des Landes zu erfassen, ließ der König ein Grundbuch, das Domesday-Book, anlegen, in dem der gesamte Grundbesitz nach Größe, Einkünften und Abgaben aufgezeichnet war. Als Herzog der Normandie war Wilhelm auch weiterhin Lehnsmann des Königs von Frankreich
Auszug aus der laufenden Forschung „Albert Andreas Erbslöh, Die Vorfahren der Geschwister Stephanie, Thorwald und Leonie Erbslöh“ nach dem Bearbeitungsstand vom 13. November 2001
© 1969-2011 Andreas Erbslöh, familie@erbsloeh.org
 

© 2011 FAMILIENVERBAND JULIUS ERBSLÖH
REDAKTION: ANDREAS ERBSLÖH